Eine neue Crésus-Lösung für Gemeinwesen: Crésus HRM2

Die günstige und einfache Lösung für kleinere Gemeinwesen.

Als Antwort auf diese neuen Anforderungen hat die Epsitec AG –Herausgeberin der Produktlinie Crésus – eine neue Lösung für Gemeinwesen entwickelt. In Crésus HRM kann der Anwender den Kontenplan anpassen, die Buchungen erfassen und die Budgets vorbereiten. Die Software erstellt MwSt.-Abrechnungen und alle erforderlichen Finanzberichte, sowie ihrer zahlreichen Anhänge.

HRM2 Kontenrahmen

Selbstverständlich ist der von HRM2 vorgeschriebene Kontenrahmen integriert. Um den Kontenrahmen nicht zu überfrachten, steht dem Benutzer ein Vorlagentool zur Verfügung. Er kann damit zu einer bestimmten Funktion diejenigen Sachgruppen auswählen, die in seiner (politischen oder Bürger-) Gemeinde bzw. Kirchgemeinde tatsächlich zur Anwendung kommen.

Crésus Finanzbuchhaltung

Crésus Finanzbuchhaltung ist seit über 20 Jahren im Einsatz. Die Benutzeroberfläche wurde so einfach und intuitiv wie möglich gehalten. Der Anwender erfasst die Buchungen direkt im Journal, somit behält er die bereits erfassten Buchungen im Auge. Nebst dem Buchungsdatum gibt der Anwender die Soll- oder Habenkonten ein, sei es durch Eintippen der Nummer oder des (vollständigen oder teilweisen) Wortlauts.

Alle MwSt.-Angaben können vordefiniert werden, was die zur Eingabe benötigte Zeit verkürzt. Verschiedene Tools zur Vereinfachung der Eingabe, Suche und Prüfung ergänzen die Palette.

Budgets

Die Erstellung eines Budgets ist oft ein heikler Vorgang. Dank Crésus HRM lassen sich Budgets über einen Zeitraum von fünf Jahren erstellen und das überarbeitete Jahresbudget anpassen. Ein Prozess für die Übernahme der (wahlweise gerundeten) Vorjahresbeträge mit oder ohne Veränderungen erleichtert die Budgetierung.

Importfunktionen ermöglichen die Übernahme von Finanzplanungsdaten aus einer Drittsoftware via Exportdateien.

Finanzberichte

Die jährlichen Finanzberichte verleihen dem Ergebnis der Gemeindebuchhaltung des abgelaufenen Jahres eine Form. Das harmonisierte Rechnungslegungsmodell HRM2 liefert die Grundlagen für die Darstellung der Finanzberichte von Kantonen und Gemeinden. Die Darstellung der Finanzberichte erfolgt gemäss 21 Fach¬empfehlungen.

Mit Crésus HRM2 können die Finanzberichte eines Gemeinwesens nun in wenigen Mausklicks erstellt werden. Die erforderlichen Tabellen werden direkt in Excel überführt, wo sich in den Arbeitsblättern Bemerkungen anbringen und Darstellungsänderungen vornehmen lassen.

Bei einer nachträglichen Änderung der Rechnungsdaten wird der gesamte Excel-Ordner synchronisiert, wobei sämtliche Änderungen im Ordner erstehen bleiben.

Crésus HRM ist ein Buchhaltungsprogram für alle Gemeinden und öffentlichen Körperschaften, die dem Harmonisierten Rechnungslegungsmodell (NRM/HRM, HRM2) unterstehen. Es ist also auch für Schulen, Kirchen, Gemeinden und sonstige öffentliche Körperschaften einsatzbereit.

  • Für Windows (ab Version 7).
  • Frei veränderbar HRM2-Kontenplan im Standardlieferumfang enthalten
  • Erstellung sämtlicher HRM2 Rapporte gemäss kantonalen Richtlinien (BE) durch die Erstellung einer Excel-Datei
  • Einfache Eingabe der Buchungen
  • Auswahl- und Suchfunktionen
  • Jedes Konto hat ein aktuelles Budget, eine revidiertes Budget und Budgets für die nächsten 5 Jahre
  • Darstellung der Laufenden Rechnung und der Investitionsrechnung in 2, 4 oder 6 Kolonnen mit wahlweise in jeder Kolonne: laufendes Jahr, vergangenes Jahr, oder Budget für das laufende oder nächste Jahr
  • Ausführung der Konten auf mehreren Ebenen nach Artengliederung oder funktionaler Gliederung
  • Darstellung der Bilanz in 4 Kolonnen: Bestand Anfang und Ende des Jahres, Mittelherkunft und Mittelverwendung
  • Gleichzeitiges Arbeiten an mehreren Buchungsperioden möglich
  • Elektronische Übermittlung (XML) der Strassenrechnung an das BFS (integrierte Schnittstelle zu ED-ÖFIN)
  • Der selbe Komfort wie in der beliebten Crésus Finanzbuchhaltung
  • Kontotitel bis zu 120 Zeichen, bis zu 130'000 Buchungen pro Buchungsperiode
  • Und noch vieles mehr...

(Nach oben)